Auszug aus dem Info-Schreiben des Ministeriums für Bildung und Kultur an die KiTa- und FGTS-Träger

Erstat­tung der ausfal­len­den KiTa- und FGTS-Beiträge für den Monat Mai

Sehr geehrte Damen und Herren

ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass der Minis­ter­rat am vergan­ge­nen Dienstag auf Initia­ti­ve von Frau Minis­te­rin Strei­chert-Clivot beschlos­sen hat, den Trägern der Kinder­ta­ges­ein­rich­tun­gen und den FGTS-Trägern im Land entgan­ge­ne Eltern­bei­trä­ge für KiTa und FGTS auch für den Monat Mai zu erstatten.

Wie schon im April brauchen die Eltern, die sich nicht in der Lage sehen, den KiTa- bzw. FGTS-Beitrag zu entrich­ten, für den Monat Mai keine Beiträge zu bezahlen. Die dadurch bei Ihnen entste­hen­de Einnah­me­lü­cke wird durch das Minis­te­ri­um für Bildung und Kultur ausge­gli­chen. Dennoch sollten Sie wie auch im April an die Solida­ri­tät der Eltern appel­lie­ren, dass dieje­ni­gen, die ohne Mühe in der Lage sind, ihren Beitrag auch in diesen schwie­ri­gen Zeiten zu entrich­ten, dies tun sollten.

Das gesamte Verfahren bleibt so, wie bereits für den Monat April umgesetzt: So einfach wie möglich als bilate­ra­le Kommu­ni­ka­ti­on zwischen Eltern und Ihnen als Träger. Die Eltern erklären ihrem jewei­li­gen Träger, dass sie den Beitrag für den Monat Mai nicht zahlen. Dies geschieht formlos und ohne Begrün­dung. Daraufhin zieht der Träger bei diesen Eltern den Beitrag für den Monat Mai nicht ein…