Migranten und Flüchtlinge

BAMF Integra­ti­ons- und Berufs­sprach­kur­se
auf den Niveau­stu­fen A1-C1

Zur sozialen und kultu­rel­len Integra­ti­on in Deutsch­land ist das Beherr­schen der Deutschen Sprache von grund­le­gen­der Bedeutung in Alltag und Beruf. Wenn Sie in Deutsch­land dauerhaft leben und arbeiten möchten, ist es wichtig sich eigen­stän­dig und sicher im Alltag zu verständigen.

Die WIAF gGmbH ist seit 2016 für den Standort St. Wendel zugelas­se­ner Kursträ­ger zur Durch­füh­rung von Integra­ti­ons­kur­sen und Berufssprachkursen.

Integra­ti­ons­kur­se

Mithilfe eines kosten­lo­sen Einstu­fungs­tests in der zentralen Test- und Melde­stel­le in Lebach wird ermittelt, auf welchem Sprach­ni­veau Sie sich aktuell befinden, sodass im Anschluss ein passender Kurs entspre­chend Ihrer persön­li­chen Lebens­si­tua­ti­on gefunden werden kann.

Unsere Integra­ti­ons­kur­se finden in der Regel von Montag bis Freitag statt. Ziel des Integra­ti­ons­kur­ses ist das Erreichen des B1 Sprach­ni­veaus, welches mit Bestehen des Deutsch­tests für Zuwan­de­rer (DTZ) am Ende des Kurses nachge­wie­sen werden kann.

Im Anschluss an den Orien­tie­rungs­kurs (100 UE) wird im Test „Leben in Deutsch­land“ (LiD) Wissen zu Geschich­te, Politik und Kultur Deutsch­lands abgefragt.

Mit Bestehen des DTZ und des Tests LiD erhält der Teilneh­mer das „Zerti­fi­kat Integra­ti­ons­kurs“ vom BAMF.

Jugend­in­te­gra­ti­ons­kurs

Der Jugend­in­te­gra­ti­ons­kurs richtet sich an junge Migranten, die zu Kursbe­ginn das 27. Lebens­jahr noch nicht vollendet haben.

Kursum­fang:

  • 900 Unter­richts­ein­hei­ten (UE) (Modul 1 – 9)
  • 100 Unter­richts­ein­hei­ten (Orien­tie­rungs­kurs)

Allge­mei­ner Integrationskurs

Kursum­fang:

  • 600 UE (Modul 1 – 6)
  • 100 UE (Orien­tie­rungs­kurs)

Integra­ti­ons­kurs mit Alphabetisierung

Der Alpha­be­ti­sie­rungs­kurs richtet sich an Migranten, die noch nicht alpha­be­ti­siert sind.

Kursum­fang:

  • 900 UE (Modul 1 – 9)
  • 100 UE (Orien­tie­rungs­kurs)

Zweit­schrift­lern­erkurs

Der Zweit­schrift­lern­erkurs richtet sich an Migranten, die nicht latei­nisch, jedoch in ihrer Mutter­spra­che alpha­be­ti­siert sind.

Kursum­fang:

  • 900 UE (Modul 1 – 9)
  • 100 UE (Orien­tie­rungs­kurs)

Wieder­ho­l­erkurs

Wer am Integra­ti­ons­kurs teilge­nom­men hat, die DTZ-Prüfung aber nicht bestanden hat, kann am Wieder­ho­l­erkurs teilnehmen.

Kursum­fang:

  • 300 UE (Modul 1 – 3)

Berufs­sprach­kur­se

Die Berufs­sprach­kur­se richten sich an Migranten, die sich ins Berufs­le­ben integrie­ren möchten, denen aber die erfor­der­li­chen Sprach­kennt­nis­se fehlen.

Die WIAF gGmbH bietet Berufs­sprach­kur­se in den Sprach­ni­veaus A2C1 nach GER an, die jeweils mit einer Abschluss­prü­fung der telc gGmbH enden.

Die Spezi­al­kur­se A2 und B1 sowie der Basiskurs C1 umfassen je 400 Unter­richts­ein­hei­ten. Je nach nachge­wie­se­nem Sprach­ni­veau B1 werden die Teilneh­mer dem Basis­mo­dul B2 (400 UE) oder dem durch ein Brücken­ele­ment B1/B2 erwei­ter­ten Basis­mo­dul (500 UE) zugeteilt.

Nähere Infor­ma­tio­nen finden Sie auf der Homepage des BAMF https://www.bamf.de/DE/Startseite/startseite_node.html